soundframe @ springfestival graz 2019

Spektakuläre Installation auf der Fassade des Kunsthaus Graz

Die Mobile Mapping Tour in Kooperation mit Sound:frame, dem MapLab und der FH Joanneum wird auch heuer wieder Graz während des springfestival zum Leuchten bringen.

Auch in diesem Jahr werden bei der Mobile Mapping Tour mit einem auf einem Fahrrad montierten Projektor spontan bewegte Visuals im Guerrilla-Stil auf Häuserfassaden, Plätzen und anderen architektonischen Versatzstücken der Stadt projiziert. Und eine spektakuläre Installation in Kooperation mit Sound:frame am Kunsthaus Graz darf natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Der Audio-Visual Künstler Zalán Szakács wird mit seinem Projekt „Ornament“ das Kunsthaus Graz in eine Soundmaschine verwandeln. Ornamente werden an der BIX Medienfassade die Architektur beleben und so während einer audio-visuellen Performance das Kunsthaus zum Klingen bringen.

Auf der Suche nach der sinnlich wahrnehmbaren Welt

Zalán Szakács bezeichnet sich als „post-digitalen Künstler“. Auf der Suche nach Wegen heraus aus der digitalen – und hinein in eine sinnlich wahrnehmbare Welt ließ er sich vom russischen Künstler Nikolai Voinov inspirieren. Voinov war in den 1930er-Jahren ein Pionier, der im Glauben an die neuen Technologien für eine neue Welt eines der ersten elektronischen Instrumente entwickelte – das Nivotone. Es erzeugte elektrische Töne durch das Abspielen von Papierornamenten. Ausgehend von diesen Experimenten strebt Szakács nach Möglichkeiten, Digitales in die Welt zurückzuführen, die wir mit all unseren Sinnen wahrnehmen.

Ornament erforscht die räumlichen Grenzen der BIX Fassade. Generative Raster beleben die Medien-Architektur und verwandeln das Kunsthaus Graz in eine Nivotone-Maschine. Kreuzende vertikale und horizontale Linien erzeugen ornamentale Effekte. Durch die Zusammenarbeit mit dem Sounddesigner Stefan Fraunberger entsteht eine Komposition, die im Rahmen des springfestivals graz am 22. Juni 2019 als audiovisioelle Liveperformance aufgeführt wird.